040 / 28 66 59 0 info@welt-der-arbeit.de

Auf ein Vorstellungsgespräch sollte man sich gut vorbereiten. Im ersten Gespräch geht es dem Unternehmen darum, Sie näher kennenzulernen und einen Abgleich zu Ihrer schriftlichen Bewerbung vorzunehmen. Das erste Gespräch wird auch genutzt, um das Unternehmen und die angestrebte Position vorzustellen. Wenn das Vorstellungsgespräch gut gelaufen ist, folgt in den meisten Fällen ein zweites Gespräch, in dem dann alle weiteren Details der Vertragsgestaltung und das Gehalt besprochen werden.

Bei Welt der Arbeit ist der Ablauf etwas anders. Sie führen das Vorstellungsgespräch bei uns im Hause mit einer Disponentin. Wir besprechen mit Ihnen Ihren Lebenslauf, welche Qualifikationen Sie mitbringen, welchen Job Sie zukünftig ausüben möchten und welche Position wir Ihnen empfehlen können. Sie erfahren bei uns in dem ersten Gespräch was Sie verdienen können. Dann stellen wir Sie unseren Kunden vor. Der nächste Schritt ist ein Vorstellungsgespräch bei einem unserer Kunden vor Ort. Dieses Gespräch entscheidet, ob es eine gemeinsame Basis für Sie und das Unternehmen gibt. Wenn ja, schließen wir einen Arbeitsvertrag oder das Kundenunternehmen stellt Sie direkt ein. Mit beiden Optionen können Sie an Ihrem neuen Arbeitsplatz beginnen.

Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor:

Ihre Bewerbung hat es in die zweite Runde geschafft – das Vorstellungsgespräch. Jetzt ist der neue Arbeitsplatz nur noch wenige Schritte entfernt.

Das wichtigste ist jetzt, sich gut auf das Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Aber wie?

  • Lesen Sie Ihre eigene Bewerbung noch einmal
  • Beschäftigen Sie sich mit Fragen zu Ihrem Lebenslauf und Ihrer Person sowie mit dem möglichen Gesprächsverlauf
  • Recherche für das Bewerbungsgespräch

Natürlich haben Sie sich bereits beim Schreiben der Bewerbung mit dem Unternehmen befasst, aber frischen Sie dieses Wissen wieder auf. Kenntnisse über Produkte, Unternehmensgröße und –portfolio sind wichtig.

Sie sollten sich über folgende Punkte Informieren:

  • aktuelle Artikel und Berichterstattung der Medien über das Unternehmen
  • Informationen rund um die Führungskräfte
  • Kenntnisse über Ihre künftige Abteilung
  • Informationen zu den wichtigsten Personalern des Unternehmens
  • Wissen um Konkurrenten, Branche, Zielgruppe und Markt der Firma

Sie können für die Recherche auch Portale wie Xing und LinkedIn nutzten. Die meisten Unternehmen sind in diesen Netzwerken vertreten und so können Sie sich auf Ihre Gesprächspartner und das Unternehmen gut vorbereiten.

Das Umfeld eines Unternehmens gehört auch zu den Punkten in der Vorbereitung die zu recherchieren sind. Dazu gehören Konkurrenten, Branche, Zielgruppe und der Markt der Firma. Diese Informationen können Ihnen in Gesprächen helfen, denn:

  • Sie bekommen einen Eindruck davon, wie gut oder schlecht das Unternehmen positioniert und aufgestellt ist
  • Sie können Stärken und Schwächen im Vergleich zur Konkurrenz erkennen und diese in Antworten einfließen lassen
  • Sie verstehen die Aussagen der Personaler besser, da sie genug Hintergrundwissen haben
  • Sie können im Gespräch zeigen, dass Sie mit der Branche vertraut sind
  • Sie können im Vorfeld einschätzen welche Ihrer Stärken und Fähigkeiten besonders wichtige für das Unternehmen sind

Wenn Sie sich gut auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet haben, haben Sie ein besseres Gefühl und können sicherer Auftreten. Sie zeigen Ihrem Gesprächspartner, dass Sie sich in der Branche auskennen und der Aufgabe gewachsen sind.

Aber achten Sie darauf, Ihr Wissen gut dosiert und bei den passenden Fragen und Themen sichtbar werden zulassen. Sprechen Sie Ihre Gesprächspartner nicht auf persönliche Details an. Die Rechercheergebnisse dienen in erster Linie als Wissenspolster für Sie selbst!

Die Kleidung in einem Vorstellungsgespräch

Der erste Eindruck, den Sie hinterlassen, ist entscheidend und nur schwer zu korrigieren. Achten Sie auf ein gepflegtes Erscheinungsbild und entsprechende, dem Anlass und der angestrebten Position angemessene Kleidung. Aber was ist angemessen? Grundsätzlich sollten Sie die Kleidung tragen, die Sie später auch an diesem Arbeitsplatz tragen werden bzw. was für die angestrebte Position im Allgemeinen üblich ist. Das muss nicht unbedingt ein schwarzer Anzug oder ein gedecktes Kostüm sein. Sollten Sie sich unsicher sein, gilt immer: lieber etwas zu elegant als zu lässig. Verzichten Sie lieber auf ausgefallene Kleidung. Damit Sie sich gut präsentieren können, sollte Sie Kleidung tragen in der Sie sich wohlfühlen.

Zu einem guten Erscheinungsbild gehören auch Ihre Haare und Fingernägel. Ihre Haare sollten immer frisch gewaschen und gekämmt sein. Saubere und geschnittene Fingernägel sind Bestandteil Ihres Auftretens. Für Damen empfiehlt sich farblich dezenter Nagellack.